Verkehrswacht Aschersleben e. V.

Fahrsimulator vor dem Bestehornhaus

 

"Sicher & Mobil" ist ein Programm für ältere Verkehrsteilnehmer. 

Mobilität gehört in unserer heutigen Gesellschaft zum Leben dazu. Menschen jeder Altersgruppe wollen und
müssen heutzutage mobil sein. Heute leben die Mensch in Deutschland rund 30 Jahre länger als noch
vor 100 Jahren. Aber zum alten Eisen will niemand gehören.
Für ältere Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer ergeben sich aus den altersbedingten
Leistungseinbußen besondere Herausforderungen. Dennoch ist die Gruppe der Senioren sehr gemischt,
gerade auch was ihre Wahrnehmungs- und Leistungsfähigkeit sowie ihren Gesundheitszustand betrifft. 
 
Wie es um die eigene Wahrnehmungsfähigkeit bestellt ist kann man den Veranstaltungen der 
Verkehrswacht Aschersleben e. V. unter anderem an einem Reaktionstestgerät oder Fahrsimulator
herausfinden. Am Reaktionstestgerät erfährt man unter anderem wie lang der Bremsweg war und
wie lange man brauchte um zu reagieren. Natürlich wird auch mal das Wissen über 1. Hilfe aufgefrischt.

 

„Mobil, aber sicher imUrlaub!“ heißt das Thema des Verkehrssicherheitstages für Senioren, der am 11. Juli um 9.30 Uhr im Bestehornhaus in Aschersleben beginnt. Braucht man einen internationalen Führerschein im Ausland? Geht es auch ohne grüne Versicherungskarte? Muss ich ein Knöllchen nach Rückkehr in Deutschland bezahlen? Auf diese Fragen wissen die Moderatoren der Verkehrswacht Aschersleben die Antworten.

Das Problem des Radverkehrs in Aschersleben wird aufgegriffen. Vertreter der Stadtverwaltung werden berichten und können befragt werden. Angesichts der gerade erfolgten Zulassung von Elektrokleinfahrzeugen ein wichtiges Thema.

Unterstützt wird die örtliche Verkehrswacht bei dieser Veranstaltung, die eigentlich nicht nur für die Senioren ü50 geeignet ist, durch die Landesverkehrswacht und die Nahverkehrsgesellschaft Sachsen-Anhalt.